Leistung in Edelstahl

Edelstähle, Werkzeugstähle sowie Nickel- und Sonderlegierungen Made in Germany, mit Durchmessern von weniger als einem Zehntel Millimeter bis zu über einem Meter - das ist unser Spezialgebiet!

Seit mehr als 550 Jahren ist Tradition, Innovation, Flexibilität und Kundennähe die Basis unserer Fertigung und zufriedener Kunden.

Im Jahr 2022 haben wir uns bei der Science Based Targets zu einem wissenschaftlich basierten Klimaziel verpflichtet, unsere CO2-Reduktionen bis 2030 um 42 % zu senken und langfristig Klimaneutralität zu erreichen. So setzen wir konsequent unsere erstmals 2012 festgeschriebenen Ziele zur jährlichen Energieeinsparung fort.

Durch eine hohe Investitionsquote verfügt die BGH über eine der modernsten Anlagenstrukturen weltweit. Innovationen wie vollautomatisierte Ultraschallprüfanlagen für Stabstahl bis 1 000 mm Durchmesser oder Induktionswärmebehandlungslinien sind nur einige Beispiele.

Mit unserem voll integrierten Produktionsprozess – von der Schmelze bis zum fertigen Draht, Stab oder Freiformschmiedestück – garantieren wir Produkte für höchste Ansprüche.

Ob korrosions-, hitze- oder verschleißbeständig: Unsere Edelstähle und Sonderlegierungen ermöglichen fortschrittliche Entwicklungen in Bereichen wie der nachhaltigen Energieerzeugung, der Mobilität, im Maschinenbau, in der Medizin- oder der Umwelttechnik und stehen für Qualität und Zuverlässigkeit.

Unsere Servicecenter bieten ein breites Stabstahl-Lagersortiment von mehr als 70 Werkstoffen, mit schnellem Service, weltweiter Verfügbarkeit und Lösungen auch für Ihre komplexen Beschaffungsaufgaben.

Alle unsere Standorte sind zertifiziert nach ISO 9001, ISO 14001 und ISO 50001. Darüber hinaus erfüllen wir umfangreiche Branchen- und Kundenzulassungen und besitzen standortbezogen weitere Zertifikate wie z.B. IATF 16949 oder ISO 17025.

Mehr erfahren

BGH Edelstahl in Kürze

Gegründet 1466
Inhabergeführt

2 200 Mitarbeiter
700 Mio. € Umsatz (2021)
165 000 t Absatz, davon ca. 55 % in Deutschland
9 % umgeschmolzene Güten (ESU/DESU/VAR)

6 Produktionsstandorte
9 BGH Stahl-Servicecenter und weitere Vertriebspartner weltweit

Wir sichern die Zukunft

Die BGH One Marken - Premiumgüten für besondere Herausforderungen

Ihr Schmiedewerkzeug fällt wegen Rissen aus? Ihr Extrusions- oder Druckgussprozess erfordert Zähigkeiten auf dem Niveau von ESU-Güten, die aber zu teuer sind? Die Standzeiten Ihrer Schneidwerkzeuge sind zu niedrig und PM-Stähle sind keine Alternative?

Dann sind unser Güten aus der BGH One Serie die richtige Wahl für Sie! Durch optimierte Legierungskonzepte übertreffen wir die Eigenschaften der Standardwerkstoffe und bieten Ihnen Lösungen abseits teurer ESU- und PM-Stähle.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und überzeugen auch Sie sich von den Vorteilen unserer innovativen Premium-Warm- und Kaltarbeitsstähle DieCast One, Tough One, Press One und Cut One.

Mehr erfahren

Lieferprogramm

Unser Lieferprogramm erstreckt sich vom Feindraht mit 0,08 mm Durchmesser über Stäbe in Rund-, Flach- und Vierkant-Abmessungen bis hin zu geschmiedeten Produkten mit bis zu 30 t Gewicht oder 2 m Durchmesser.
In Kombination mit über 300 von uns gefertigten Werkstoffen ergibt sich daraus ein einzigartiges Produktspektrum für unsere Kunden - alles aus einer Hand!


Feindraht und Draht

  • rund: 0,08 mm - 25 mm

Blankstahl

  • Rund: 1 mm - 610 mm

Stabstahl

  • Rund: 15 mm - 950 mm
  • Flach (B x H): 15 - 250 mm x 5 - 89 mm (gewalzt)  /  90 - 1 300 mm x 55 - 800 mm (geschmiedet)
  • Vierkant: 17 mm - 800 mm

Schmiedestücke

  • Langschmiedeprodukte: ⌀ max. 950 mm , L max. 17,5 m, Gewicht max. 30 t;
  • Flanschwellen: ⌀ max. 1 400 mm
  • Scheiben / Ringe: ⌀ max. 1 800 mm
  • Hohlkörper: ⌀ max. 1 080 mm

Detaillierte Angaben entnehmen Sie bitte unserem Lieferprogramm oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Zünde deine Karriere

Zum Jobportal

Unsere Anwendungsbereiche

eine Auswahl

Verlässlich und vielseitig

Edelstähle in höchster Qualität von BGH sind aus der Elektromobilität sowie aus alternativen Antriebssystemen nicht mehr wegzudenken. Ob im elektrischen Bremskraftverstärker, im Wasserstoffsystem eines Brennstoffzellenantriebs, im Einspritzsystem von Wasserstoffmotoren oder als Welle eines E-Bikes, überall finden unsere Spezialstähle eine breite Anwendung. Dabei erfüllen unsere Stähle allerhöchste Ansprüche hinsichtlich Festigkeit, Korrosionsbeständigkeit, Reinheit, Temperaturbeständigkeit, Materialdichtheit und Gefügehomogenität.

Aber auch in klassischen Antriebs- und Hilfsaggregaten sind unsere Werkstoffe seit Jahren erfolgreich und verlässlich im Einsatz - z.B. in Airbagssicherungen, in Ventilen, Turboladern, Stellmotoren oder Katalysatoren.

Fokus auf Langlebigkeit & Biokompatibilität

Langlebigkeit, Biokompatibilität und die Möglichkeit zur Sterilisierung sind Grundvoraussetzung für den Einsatz von Edelstählen in der Medizintechnik.

Die BGH liefert medizinische Edelstähle und Legierungen für ein breites Anwendungsspektrum – von chirurgischen Instrumenten und Dentalwerkzeugen über Spangen- oder Bindedraht bis hin zum Einsatz als Implantat.
Die chemische Zusammensetzung und die Mikrostruktur sind dabei auf den jeweiligen Einsatzzweck sowie Dauer des Hautkontakts abgestimmt. Unsere Güten erfüllen höchste Anforderungen an die Reinheit durch die Erzeugung im Vakuumofen (VIM) oder den Einsatz von Umschmelzverfahren wie ESU/DESU oder VAR.

Ein Beispiel aus dem BGH-Portfolio ist 1.4123 (X40CrMoVN16-2), der mit seiner exzellenten Schleif- und Polierfähigkeit Verwendung in chirurgischen Schneidwerkzeugen findet.

BGH Edelstahl für eine perfekte optische Einfassung

Mechanische Armbanduhren sind nicht nur technische Meisterleistungen, auch die verwendeten Materialien spielen eine entscheidende und sichtbare Rolle.

Für die Gehäuse werden hochglanzpolierfähige Stähle mit ausreichender Härte verwendet, um die Uhren dauerhaft optisch einzufassen.

Die BGH liefert u.A. den 1.4435 (X2CrNiMo18-14-3) im Triple-Melt-Verfahren erzeugt. Dieser zeichnet sich durch besonders hohe Reinheit aus, so dass höchste Oberflächengüten beim Polieren erreicht werden können.

Hygienisch und spülmaschinengeeignet

Einfach zu reinigen, beständig gegenüber Lebensmitteln wie z.B. Fruchtsäure oder Essig und auch nach der Reinigung in der Spülmaschine frei von Rostflecken - das sind Edelstähle in der Lebensmittelindustrie. Ihr erhöhter Chromgehalt bildet eine schützende korrosionsbeständige Passivschicht an der Oberfläche und macht sie so gegenüber dem Kontakt mit Lebensmitteln und Reinigungsmitteln beständig.

Wir bieten Ihnen Güten für alle erdenklichen Anwendungsbereiche, ob für Drahtkörbe oder Spülmaschinen, als Wellen in Mixern, für Küchenmaschinen oder Armaturen in Getränkeabfüllanlagen.

Sicherheit für Energietechnologien von heute und morgen

Die zunehmende Verbreitung erneuerbarer Energieträger wie Wasserstoff und der Einsatz von Technologien wie der C02-Abscheidung und Speicherung (CSS) erfordern Werkstoffe, die höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.
Gleiches gilt für die Erschließung, Förderung, Transport und Verarbeitung von Öl- und Gas aus fossilen Quellen, die auch in den nächsten Jahrzehnten noch als Treibstoff, Energieträger für Wärme sowie als Grundstoff für die Chemie- und Kunststoffindustrie dienen werden.

Wir liefern Martensite, Duplex-/Superduplex-Stähle und ausscheidungshärtende Stähle, die höchste Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und Duktilität für den On- und Offshorebereich bieten und so einen sicheren dauerhaften Betrieb gewährleisten - unser Beitrag zur Energie- und Grundstoffversorgung und der Entwicklung von Zukunftstechnologien.

Klimaneutrale Stromerzeugung mit Edelstahl der BGH

Die Leistung und Effizienz moderner Windkraftanlagen ist ein gutes Beispiel für die Ausnutzung des Potenzials moderner und hochreiner Getriebestähle. Dabei ist die Zuverlässigkeit der Wellen, Getriebeteile und Zahnräder von höchster Bedeutung. Der BGH-Einsatzstahl 1.6587 ist dafür mit seiner hohen mikroskopischen Reinheit genau die richtige Wahl dafür und trägt seit langem zuverlässig zur grünen Stromerzeugung bei.

Im Bereich der Wasserkraft sorgen immer effektivere Pelton-, Kaplan- oder Francisturbinen für die verlässliche und klimaneutrale Stromerzeugung. BGH liefert dazu vorgedrehte Scheiben mit bis zu 2 000 mm Durchmesser für die Produktion der Turbinenlaufräder. Der BGH-Werkstoff 1.4313 (X3CrNiMo13-4) ist speziell für diese Anwendung optimiert und zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit in Kombination mit guter Zähigkeit und einer hervorragenden Zerspanbarkeit aus.

Verlässlich und vielseitig

Edelstähle in höchster Qualität von BGH sind aus der Elektromobilität sowie aus alternativen Antriebssystemen nicht mehr wegzudenken. Ob im elektrischen Bremskraftverstärker, im Wasserstoffsystem eines Brennstoffzellenantriebs, im Einspritzsystem von Wasserstoffmotoren oder als Welle eines E-Bikes, überall finden unsere Spezialstähle eine breite Anwendung. Dabei erfüllen unsere Stähle allerhöchste Ansprüche hinsichtlich Festigkeit, Korrosionsbeständigkeit, Reinheit, Temperaturbeständigkeit, Materialdichtheit und Gefügehomogenität.

Aber auch in klassischen Antriebs- und Hilfsaggregaten sind unsere Werkstoffe seit Jahren erfolgreich und verlässlich im Einsatz - z.B. in Airbagssicherungen, in Ventilen, Turboladern, Stellmotoren oder Katalysatoren.

Fokus auf Langlebigkeit & Biokompatibilität

Langlebigkeit, Biokompatibilität und die Möglichkeit zur Sterilisierung sind Grundvoraussetzung für den Einsatz von Edelstählen in der Medizintechnik.

Die BGH liefert medizinische Edelstähle und Legierungen für ein breites Anwendungsspektrum – von chirurgischen Instrumenten und Dentalwerkzeugen über Spangen- oder Bindedraht bis hin zum Einsatz als Implantat.
Die chemische Zusammensetzung und die Mikrostruktur sind dabei auf den jeweiligen Einsatzzweck sowie Dauer des Hautkontakts abgestimmt. Unsere Güten erfüllen höchste Anforderungen an die Reinheit durch die Erzeugung im Vakuumofen (VIM) oder den Einsatz von Umschmelzverfahren wie ESU/DESU oder VAR.

Ein Beispiel aus dem BGH-Portfolio ist 1.4123 (X40CrMoVN16-2), der mit seiner exzellenten Schleif- und Polierfähigkeit Verwendung in chirurgischen Schneidwerkzeugen findet.

BGH Edelstahl für eine perfekte optische Einfassung

Mechanische Armbanduhren sind nicht nur technische Meisterleistungen, auch die verwendeten Materialien spielen eine entscheidende und sichtbare Rolle.

Für die Gehäuse werden hochglanzpolierfähige Stähle mit ausreichender Härte verwendet, um die Uhren dauerhaft optisch einzufassen.

Die BGH liefert u.A. den 1.4435 (X2CrNiMo18-14-3) im Triple-Melt-Verfahren erzeugt. Dieser zeichnet sich durch besonders hohe Reinheit aus, so dass höchste Oberflächengüten beim Polieren erreicht werden können.

Hygienisch und spülmaschinengeeignet

Einfach zu reinigen, beständig gegenüber Lebensmitteln wie z.B. Fruchtsäure oder Essig und auch nach der Reinigung in der Spülmaschine frei von Rostflecken - das sind Edelstähle in der Lebensmittelindustrie. Ihr erhöhter Chromgehalt bildet eine schützende korrosionsbeständige Passivschicht an der Oberfläche und macht sie so gegenüber dem Kontakt mit Lebensmitteln und Reinigungsmitteln beständig.

Wir bieten Ihnen Güten für alle erdenklichen Anwendungsbereiche, ob für Drahtkörbe oder Spülmaschinen, als Wellen in Mixern, für Küchenmaschinen oder Armaturen in Getränkeabfüllanlagen.

Sicherheit für Energietechnologien von heute und morgen

Die zunehmende Verbreitung erneuerbarer Energieträger wie Wasserstoff und der Einsatz von Technologien wie der C02-Abscheidung und Speicherung (CSS) erfordern Werkstoffe, die höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.
Gleiches gilt für die Erschließung, Förderung, Transport und Verarbeitung von Öl- und Gas aus fossilen Quellen, die auch in den nächsten Jahrzehnten noch als Treibstoff, Energieträger für Wärme sowie als Grundstoff für die Chemie- und Kunststoffindustrie dienen werden.

Wir liefern Martensite, Duplex-/Superduplex-Stähle und ausscheidungshärtende Stähle, die höchste Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und Duktilität für den On- und Offshorebereich bieten und so einen sicheren dauerhaften Betrieb gewährleisten - unser Beitrag zur Energie- und Grundstoffversorgung und der Entwicklung von Zukunftstechnologien.

Klimaneutrale Stromerzeugung mit Edelstahl der BGH

Die Leistung und Effizienz moderner Windkraftanlagen ist ein gutes Beispiel für die Ausnutzung des Potenzials moderner und hochreiner Getriebestähle. Dabei ist die Zuverlässigkeit der Wellen, Getriebeteile und Zahnräder von höchster Bedeutung. Der BGH-Einsatzstahl 1.6587 ist dafür mit seiner hohen mikroskopischen Reinheit genau die richtige Wahl dafür und trägt seit langem zuverlässig zur grünen Stromerzeugung bei.

Im Bereich der Wasserkraft sorgen immer effektivere Pelton-, Kaplan- oder Francisturbinen für die verlässliche und klimaneutrale Stromerzeugung. BGH liefert dazu vorgedrehte Scheiben mit bis zu 2 000 mm Durchmesser für die Produktion der Turbinenlaufräder. Der BGH-Werkstoff 1.4313 (X3CrNiMo13-4) ist speziell für diese Anwendung optimiert und zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit in Kombination mit guter Zähigkeit und einer hervorragenden Zerspanbarkeit aus.

Aktuelles

20240221_ISO9001_Audit_SL

Erfolgreiche Re-Auditierung BGH SL-Stahl

Das Managementsystem nach ISO 9001 unseres Stahl-Servicecenters BGH SL-Stahl wurde 2023 fit für die Zukunft gemacht – mit dem Ergebnis eines erneuerten und digitalisierten QM-Systems. Nun war das erste Überwachungsaudit erfolgreich.

21.02.24 mehr lesen

Messen & Termine

AMPP Annual Conference & Expo 2024

Ernest N. Morial Convention Center
New Orleans, USA

Stand-Nr. 1729

03.03. – 07.03.2024

Zum Termin

CIPPE

New China International Exhibition Center
Beijing, China

Halle W2, Stand-Nr. W2247

25.03. – 27.03.2024

Zum Termin

Wire & Tube 2024

Messe Düsseldorf
Düsseldorf, Deutschland

Halle 12, Stand-Nr. 12A14

15.04. – 19.04.2024

Zum Termin

Chinaplas

National Exhibition and Convention Center
Shanghai (China)

Halle 5.2, Stand-Nr. K71

23.04. – 26.04.2024

Zum Termin

CastForge

Messe Stuttgart
Stuttgart

Ceratizit-Halle (Halle 3), Stand-Nr. 3E33

04.06. – 06.06.2024

Zum Termin

OMTEC 2024

Donald E. Stephens Convention Center
Chicago, USA

Info zu Stand-Nr. folgt

11.06. – 13.06.2024

Zum Termin
Kleine Stahlkunde

Produkte aus Edelstahl verwenden wir täglich. Wie aber Stahl entsteht und welche Unterschiede es heute bei den über 2400 Stahlsorten gibt, ist schwer überschaubar. In dieser Broschüre werden allgemeine, jedoch auch insbesondere die bei BGH genutzten Anlagen und Verfahren, rund um die Stahlherstellung, die Umformung und das Bearbeiten bis hin zum Prüfen und Versenden anschaulich und verständlich dargestellt.

Ergänzt mit Hinweisen zu theoretischen Grundlagen inklusive historischer Bezügen ermöglicht das Werk einen anregenden „Blick in die Welt der Edelstähle“. Standortporträts mit Chroniken, der Anlagenstruktur und den Produktprogrammen stellen die Einzelunternehmen vor und zeigen die Leistungsfähigkeit der BGH-Gruppe.

Bei Schulungen und Weiterbildungen wird sie gerne als bewährtes und praxisnahes Arbeitsmittel eingesetzt.

Sie hält unsere Erfahrungen bei BGH in Wort und Bild fest, zeigt Interessantes aus der täglichen Arbeit sowie Kurioses und Informatives aus der historischen Entwicklung seit 3000 Jahren.

Edelstahl ist unsere Welt und wir laden Sie ein, diese näher kennenzulernen.

Zum Inhalt

  1. Edelstähle
  2. Grundlagen und Einteilung der Stähle, Nicht rostende Edelstähle, Werkzeugstähle, Edelbaustähle, Nickel- und Sonderwerkstoffe
  3. Legierungselemente und Stahleigenschaften
  4. Chrom, Nickel, Mangan, Molybdän, Vanadium, Wolfram, Titan, Kobalt
  5. Stahlherstellung
  6. Elektrostahlerzeugung - Urformen/Gießen
  7. Umformen
  8. Grundlagen, Schmieden, Walzen, Ziehen
  9. Wärmebehandlung
  10. Grundlagen, Thermische Verfahren
  11. Werkstoffprüfung
  12. Grundlagen, Zerstörungsfreie Prüfverfahren, Zerstörende Prüfverfahren
  13. Mechanische Bearbeitung
  14. Grundlagen, Fräsen, Bohren, Drehen, Bearbeitung von Stabenden, Schälen, Schleifen
  15. Adjustage
  16. Nebenprodukte und Abfälle
  17. Grundlagen, Abfallart Schlacke, Sekundärrohstoff Schrott, Sonstige Abfälle und Wertstoffe
  18. Ausblick: Zukunft von Stahl – Stahl in der Zukunft
  19. BGH-Standorte

Über den Autor

Dr. Joachim Schlegel, Jahrgang 1949, ist gelernter Maschinenbauer und absolvierte sein DipI.-Ingenieurstudium der Fächer Metallurgie, Werkstofftechnik, Metallformung an der TU Bergakademie Freiberg. 1975 promovierte er an der damaligen Akademie der Wissenschaften, Festkörperphysik und Werkstoffforschung, Dresden.
Von 1975 bis 1990 war er in der Industrieforschung tätig (Werkstoffentwicklung und Umformverfahren), danach wirkte er in verschiedenen Unternehmen (z. B. Peddinghaus Press- und Schmiedewerk Brand-Erbisdorf, Mannesmannring Sachsen) als Geschäftsführer, Betriebs- und Vertriebsleiter mit den Schwerpunkten Maschinenbau, Automobilzulieferindustrie, Produktentwicklung und Vertrieb weltweit.
Seit 2003 verantwortet er bei der BGH Edelstahlwerke GmbH die technische Kundenberatung im Produktbereich Stabstahl, blanke Stäbe und Draht, insbesondere für den Marktbereich Automotive.
Aus seiner Hand stammen zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen und Fachbeiträge zur Technikgeschichte der Metallformung.

Zum Jobportal
Stahl-Servicecenter